Ihr Warenkorb:
deutsch  English

Verwandte Titel zu diesem Buch finden Sie in unseren Fachverzeichnissen
» Aufklärungsforschung
» Frühe Neuzeit
Wir empfehlen
Ihrer Aufmerksamkeit
Prüfen Sie bitte Ihre 
Browsereinstellungen,
 falls Ihnen hier kein Titelbild des Buches angezeigt wird
Lorraine et Pays-Bas autrichiens au XVIIIe siècle
Ein Titel aus der Buchreihe
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich
Zu den Titeln dieser Buchreihe
Renate Zedinger, Wolfgang Schmale (Hg.)
Franz Stephan von Lothringen und sein Kreis/L'empereur François Ier et le réseau lorrain/L'imperatore Francesco I e il circolo lorenese
Mit Beiträgen von Norbert Bachleitner, Christian Benedik, Daniel Brandenburg, Walther Brauneis, Mária Celková, Hubert Collin, Andre Courbet, Johannes Frimmel, Michèle Galand, Jörg Garms, Elisabeth Garms-Cornides, Christoph Gnant, Orsola Gori, Eva Gregorovicová, Beatrix Hajós, Ingrid Haslinger, Harald Heppner, Adriana Matejková, Thomas Olechowski, Alain Petiot, Christine Pollerus, Christa Riedl-Dorn, Francine Roze, Martin Scheutz, Otto G. Schindler (†), Karl Schlögel, Wolfgang Schmale, Szabolcs Serfozo, Andrea Sommer- Mathis, Werner Telesko, Ernst Wangermann, Luigi Zangheri, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 23 (ISSN 1015-406X)
2009. 525 S., 15 x 23 cm, 112 graph. Abb.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-114-9, € 65,60
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-129-3, € 83,60
Lieferbar

Inhaltsverzeichnis und Textauszüge        Buchbeschreibung       Das Buch im Urteil der Medien
Informationen und Kontaktdaten zu den an diesem Werk beteiligten Personen
Empfehlung Dieses Werk weiterempfehlen
Zu diesem Buch
Anlässlich der dreihundertsten Wiederkehr des Geburtstages Franz Stephans von Lothringen zogen europäische Forscher in Wien eine Bilanz der neueren Forschungsergebnisse zu Person und Wirken dieses Herrschers. Der vorliegende Band summiert die Ergebnisse der Tagung, die das negative Bild Franz Stephans revidieren: Keineswegs war er der blasse "Mann an der Seite Maria Theresias", als der er zumeist dargestellt wurde – vielmehr lässt er sich als ein "grand homme" im Sinne der französischen Aufklärung bezeichnen, dessen Wirken sich weit über seine eigene Person und seinen Tod hinaus entfaltete.
Franz Stephan erwies sich immer als ein geradezu idealtypisch aufgeklärter Mensch, der Ökonomie und Wissenschaft, Technik und Neugierde, Diplomatie und Weitsicht, Fähigkeit zur Gabe von Vertrauen und familiäre Hingabe vereinigte. Am Wiener Hof umgab er sich mit den Menschen, denen er vertraute, und förderte sie – den lothringischen Kreis. Architekten und Landschaftsarchitekten, Ingenieure, Wissenschaftler, Medailleure, Maler und Gelehrte entfalteten um den Kaiser einen fruchtbaren Wirkungskreis und leiteten einen Kulturtransfer von bis dahin ungekanntem Ausmaß ein. Die 1759 – nach einem Entwurf des lothringischen Architekten Jean-Nicolas Jadot – erbaute Menagerie des Tiergartens in Schönbrunn zeugt noch heute von der Wirkungsmacht der kaiserlichen Protegés.
Genauer beleuchtet werden in diesem Sammelband die unterschiedlichen Funktionen, die Franz Stephan im Lauf seines Lebens wahrnahm. Die Beiträge reichen über regionale Grenzen hinweg und beleuchten sein Wirken als souveräner Herzog von Lothringen, als Großherzog der Toskana und als Mitregent und Kaiser in den Regionen des habsburgischen Vielvölkerreichs. Weiter stehen sowohl seine naturwissenschaftlichen und kulturellen Interessen als auch die damit verbundenen, von ihm gesetzten Impulse für Wissenschaft und Kultur im Fokus der Untersuchungen.
Die internationale Orientierung des Bandes spiegelt sich in den deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Beiträge wider.
Ergänzt wird das Jahrbuch durch Literaturberichte und einen umfangreichen Rezensionsteil sowie Abstracts in englischer Sprache.
Die Beiträge
Wolfgang Schmale
Zum Geleit
Andrea Sommer- Mathis
Nachruf auf Otto G. Schindler (1941-2008)
Einleitung/Introduction/Introduzione
Wolfgang Schmale
François-Étienne de Lorraine – un « grand homme » ?Jalons pour une reconsidération du « mari de Marie Thérèse »
Renate Zedinger
Das Palais Wallnerstrasse 3. Kaiserliches Refugium – Lothringische Arbeitswelt
Lothringen und seine Herzöge/La Lorraine: le duché, les ducs/ Il ducato e i duca di Lorena
Jörg Garms
Lothringen in der Reiseliteratur des 18. Jahrhunderts
Alain Petiot
Un héritage du duc Charles V: Les régiments lorrains dans l'armée impériale
Francine Roze
Les relations entre Elisabeth-Charlotte d'Orléans, régente de Lorraine, et son fils le duc François III, entre 1729 et 1737
Neue Heimaten/Patrie effacée, patrie trouvée/Patria perdita, patria nuova
Christian Benedik
Zeremoniell und Repräsentation am Wiener Hof unter Franz Stephan von Lothringen
Ingrid Haslinger
Franz Stephan von Lothringen und der Wiener Hofhaushalt
Christoph Gnant
Franz Stephan von Lothringen und das Reich
Michele Galand
Les Lorrains à la Cour de Bruxelles durant la seconde moitié du XVIIIè siècle: entre exil et integration
Im Großherzogtum Toskana/Les Lorrains en Toscane/I Lorenesi nel Granducato di Toscana
Elisabeth Garms-Cornides
Verspätete Hochzeitsreise? Politik und Zeremoniell auf der Italienreise Franz Stephans und Maria Theresias (1738/39)
Orsola Gori
La Régence des Lorrains en Toscane (1737-1765) vue à travers les documents publics et privés de Florence
Eva Gregorovicova
I documenti, le carte e le piante lorenesi nell'Archivio Nazionale a Praga
Luigi Zangheri
Gervais, un giardiniere lorenese in Toscana
Wissenschaftliche Impulse/Innovations scientifiques/Progetti innovativi
Hubert Collin
La clémence et l'honneur du prince. François-Etienne, dernier duc de Lorraine, et l'art de la Monnaie et des Médailles. Le graveur Claude-Augustin de Saint- Urbain et ses dernières œuvres à Nancy en 1736
Andre Courbet
La correspondence de Valentin Jameray-Duval, directeur du cabinet imperial des médailles
Maria Celkova
Der Kaiser kommt! Zum Einfluß des Wiener Hofes auf Wissenschaft und Kunst in den niederungarischen Bergbaugebieten in der Mitte des 18. Jahrhunderts
Adriana Matejkova
Die Bergakademie in Schemnitz (Banská Štiavnica) und ihre Bedeutung für die Verbreitung des Gedankengutes der Aufklärung im niederungarischen Bergbaugebiet des 18. Jahrhunderts
Christa Riedl-Dorn
Zu Freibeutern und Piraten im Auftrag des Kaisers. Forschungsreisen im 18. Jahrhundert
Renate Zedinger
"Kaiserliche Wunschliste": Die Instruktion für Nikolaus Joseph Jacquin
Kaiserliche Lieblingsprojekte/Occupations favorites/Occupazione preferite
Beatrix Hajos
Der Park von Schönbrunn und seine Gestaltung durch die Lothringer
Szabolcs Serfözö
Schloss Holitsch und die Wallfahrtskirche Sassin zur Zeit Franz Stephans von Lothringen. Szenen der Ablenkung, Repräsentation und Frömmigkeit
Zur Persönlichkeit/Un personnage individuel/Un personaggio individuale
Otto G. Schindler
Vom Passionsspiel in Perchtoldsdorf zur Goldoni-Komödie am Todestag. Unbekannte Theaterbesuche Franz Stephans von Lothringen
Daniel Brandenburg
Gluck & Co. Musik für den Kaiser
Walther Brauneis
Geburtstagsopern
Walther Brauneis
Namenstagsopern
Werner Telesko
Herrscherrepräsentation im "kleinen" Format. Zur Verherrlichung Franz I. Stephan in der Druckgraphik
Rezensionen und Literaturberichte
Christine Pollerus
Lust auf Mozart: Neue Mozart-Forschungen
Harald Heppner
Anton Tantner: Ordnung der Häuser, Beschreibung der Seelen. Hausnummerierung und Seelenkonskription in der Habsburgermonarchie. Innsbruck-Wien-Bozen: Studienverlag 2007 (Wiener Schriften zur Geschichte der Neuzeit Band 4)
Karl Schlögel
Christoph Augustynowicz, Andreas Kappeler (Hg.): Die galizische Grenze 1772-1867: Kommunikation oder Isolation? Wien-Berlin: LIT Verlag 2007 (Europa Orientalis 4)
Wolfgang Schmale
Hans-Jürgen Lüsebrink, Jeremy D. Popkin (ed.): Enlightenment, Revolution and the periodical press. Oxford: Voltaire Foundation 2004 (Studies on Voltaire and the Eighteenth Century – SVEC 2004:6)
Norbert Bachleitner
Peter R. Frank, Johannes Frimmel: Buchwesen in Wien 1750-1850. Kommentiertes Verzeichnis der Buchdrucker, Buchhändler und Verleger. Mit einer um Informationen zur Verteilung der Befugnisse, Adressen und Biographien wesentlich erweiterten Fassung im PDF-Format auf CD-ROM. Wiesbaden: Harrassowitz 2008 (Buchforschung. Beiträge zum Buchwesen in Österreich 4)
Martin Scheutz
Jozef Tancer: Im Schatten Wiens. Zur deutschsprachigen Presse und Literatur im Pressburg des 18. Jahrhunderts. Bremen: edition lumière 2008 (Presse und Geschichte – Neue Beiträge 32)
Ernst Wangermann
Hervé Hasquin: Joseph II – Catholique anticlérical et réformateur impatient. Brüssel: Éditions Racine 2007
Thomas Olechowski
Heinz Barta, Günther Pallaver (Hg.): Karl Anton von Martini. Ein österreichischer Jurist, Rechtslehrer, Justiz- und Bildungsreformer im Dienste des Naturrechts, Wien- Berlin: Lit-Verlag 2007(Recht und Kultur 4)
Johannes Frimmel
Reinhard Buchberger, Gerhard Renner, Isabella Wasner-Peter (Hg.): Portheim sammeln & verzetteln. Die Bibliothek und der Zettelkatalog des Sammlers Max von Portheim in der Wienbibliothek. Wien: Sonderzahl Verlagsges. 2007
Renate Zedinger
Lisa Fischer: Eden hinter den Wäldern. Samuel von Brukenthal: Politiker, Sammler, Freimaurer in Hermannstadt/Sibiu. Wien-Köln-Weimar: Böhlau Verlag 2007
Martin Scheutz
Thomas Wallnig: Gasthaus und Gelehrsamkeit. Studien zu Herkunft und Bildungsweg von Bernhard Pez OSB vor 1709. Wien-München: Oldenbourg 2007 (Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 48)
English Abstracts
Übersetzung: Marion Romberg
AutorInnenverzeichnis
Abbildungen/Illustrations/Illustrazione