Titelverzeichnis der Buchreihe <I>Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich</I> des Verlages Dr. Dieter Winkler
Ihr Warenkorb:
deutsch  English

Aktuelle Neuerscheinung
Prüfen Sie bitte Ihre 
Browsereinstellungen, falls Ihnen hier kein Titelbild des Buches angezeigt wird.
Maria Theresia? Neue Perspektiven der Forschung
Liste der Neuerscheinungen anzeigen
In Vorbereitung
Prüfen Sie bitte Ihre 
Browsereinstellungen, falls Ihnen hier kein Titelbild des Buches angezeigt wird.
Europäisches Kulturerbejahr 2018
Alle Vorschautitel anzeigen

Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich
Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des Achtzehnten Jahrhunderts
The Eighteenth Century And The Habsburg Monarchy
Yearbook of the Austrian Society for Eighteenth-Century Studies
Le dix-huitième siècle et la monarchie des Habsbourg
Annuaire de la Société autrichienne des Études du XVIIIè siècle
Herausgegeben von der
Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des Achtzehnten Jahrhunderts
Reihenfolge der Titel: Bandnummern absteigend

European Reference Index for the Humanities (ERIH) category: INT2
(International publications with significant visibility and influence in the various research domains in different countries)
  
Die Konzeption des Jahrbuches
Die Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts (OGE 18) legt ihren Fokus auf die interdisziplinäre Forschung zur multinationalen und multikulturellen Habsburgermonarchie des 18. Jahrhunderts. Jene war eine führende politische und kulturelle Kraft im Zentrum Europas, deren Einfluss in alle Herrschaftsbereiche des Kontinents reichte und die in Wechselwirkung Impulse aus diesen erhält. Die Kenntnis dieser Interdependenzen wie die der inneren Strukturen der Habsburgermonarchie ist daher konstitutiv für unser Bild vom europäischen 18. Jahrhundert und der darauf aufbauenden Entwicklungen – nicht nur in Europa.
Die OGE 18 ist mit den Gesellschaften anderer Länder in einem Weltverband, der International Society for Eighteenth-Century Studies (ISECS), zusammengeschlossen. Die jeweiligen "nationalen" Jahrbücher stellen ein wichtiges Instrument des wissenschaftlichen Austausches innerhalb dieses internationalen Netzwerkes dar. Wie die Schwestergesellschaften, ist die OGE 18 interdisziplinär ausgerichtet: Ihre Mitglieder stammen aus Disziplinen wie Geschichte, Philologien, Kunstgeschichte, Musikgeschichte, Wissenschaftsgeschichte, Bildungsgeschichte etc. Und sie ist international ausgerichtet: Sie versammelt Mitglieder aus zahlreichen Ländern.
Das Jahrbuch der Gesellschaft reflektiert diese Interdisziplinarität und Multikulturalität auch in der Zusammensetzung seines Editorial Board: Schwerpunktthemen werden aus der Sicht verschiedener Wissenschaftsdisziplinen und aus unterschiedlichen kulturellen Kontexten heraus behandelt. Ergänzend folgen freie Aufsätze, Miszellen, Forschungs- und Literaturberichte. Alle Beiträge werden begutachtet.
Artikel außerhalb eines "call for papers" nimmt der Obmann Thomas Wallnig entgegen (thomas.wallnig@univie.ac.at), die Rezensionsrubrik wird von Johannes Frimmel (johannes.frimmel@univie.ac.at) betreut.
Die Gesellschaft vergibt alle zwei Jahre den Franz-Stephan-Preis.
Informationen zur OGE 18 finden Sie unter
und zum Franz-Stephan-Preis unter
The Conception of the Yearbook
The Austrian Society for Eighteenth-Century Studies (OGE 18) is focusing its endeavours on interdisciplinary research on the multinational and multicultural Habsburg Monarchy of the 18th century. At that time the Habsburg Monarchy was a leading political and cultural power in the centre of Europe, a power which exerted influence on all the territories of this continent, and, by turns, received impulses by them. Knowledge of these interdependencies as well as of the internal structures of the Habsburg Monarchy is therefore constitutive for our view on the European 18th century and the developments resulting from it - not only in Europe.
Together with societies from other countries the OGE joins forces in the International Society for Eighteenth-Century Studies (ISECS). The respective "national" Yearbooks constitute an important instrument for exchange within this international network. Similar to the other societies the OGE 18 is also organized in an interdisciplinary way: its members belong to disciplines as diverse as general history, philology, history of art, musicology, history of education etc. At the same time the OGE 18 has an international touch as well: apart from Austrian members it consists of many members from abroad.
The contents as well as the editorial board of the "Yearbook" reflect the Society's interdisciplinary and multicultural stance. Central themes are treated from the point of view of various disciplines mirroring various cultural contexts. Added to these are "free papers", miscellanea, reports on the state of research in various fields, and book reviews. All items are peer-reviewed.
Articles which do not respond to a "call for papers" should be addressed to Thomas Wallnig (thomas.wallnig@univie.ac.at); Johannes Frimmel (johannes.frimmel@univie.ac.at) is responsible for the section on book- reviews.
Information concerning the OGE 18 may be found under
and concerning the Franz-Stephan-Preis under
Les objectifs de la Revue
La Société autrichienne des Études du XVIIIè siècle (OGE 18) veut se concentrer sur les recherches interdisciplinaires, internationales et multiculturelles, concernant la monarchie des Habsbourg au XVIIIè siècle. Puissance politique et culturelle au centre de l’Europe, la Maison des Habsbourg exerçait son pouvoir dans de multiples régions et, par réciprocité, elle profitait des courants d’idées qui lui en parvenaient. Pour se figurer l’Europe au XVIIIè siècle et le développement qu’elle a connu, il faut prendre en compte ces phénomènes réciproques mais aussi les processus internes et administratifs, typiques des pays habsbourgeois.
La Société autrichienne des Études du XVIIIè siècle fait parti de la Société internationale des études du dix- huitième siècle (SIEDS). Dans ce réseau international, les revues des sociétés nationales se sont engagées de jouer un rôle important dans l’échange de communications scientifiques. Comme toutes les autres sociétés nationales, la société autrichienne se veut interdisciplinaire, rassemblant des historiens, des historiens d’art, des musicologues, mais aussi des historiens des sciences et de la culture, ou des philologues. Les membres de la société autrichienne sont issus non seulement de l’Autriche mais aussi de pays ayant fait autrefois partie de la Monarchie des Habsbourg.
Le bulletin annuel (et aussi son comité de rédaction) reflètent l'orientation interdisciplinaire et multiculturelle de la Societé autrichienne : chaque volume est consacré à un sujet relevant d’une de ces disciplines, tout en le traitant de différents points de vue. Le volume est completé par des rapports sur des recherches nouvelles et des informations bibliographiques. Toutes les contributions sont expertisées.
Les contributions envoyées en dehors d’un « call for papers » doivent être adressées au président de la société, PD Dr. Thomas Wallnig (thomas.wallnig@univie.ac.at); les informations bibliographiques relèvent de la compétence de PD Dr. Johannes Frimmel (Johannes.frimmel@univie.ac.at).
La société autrichienne attribue tous les deux ans le « Prix Franz Stephan », soulignant le rôle précurseur qu’a joué François de Lorraine; ce prix est décerné à des thèses remarquables. Veuillez trouver toutes les informations à ce sujet à l’adresse suivante:
Veuillez trouver toutes les informations sur la société autrichienne à l’adresse suivante:

Neuerscheinung
Franz M. Eybl (Hg.)
Via Wien: Musik, Literatur und Aufklärungskultur im europäischen Austausch
Via Vienna: Music, Literature and Enlightened Culture in European Exchange / Via Vienne : Musique, Literature et la Culture des Lumières in échange Européenne
Mit Beiträgen von Julia Ackermann, Ivo Cerman, Julia Czachs, Martin Eybl, Franz M. Eybl, Christiane Maria Hornbachner, Sabine Jesner, Sabine Jesner, Robert L. Kendrick, Marko Motnik, Simone Pichler, Vasile Roma, Sarah Schulmeister, Jana Spácilová, Thomas C. Starnes
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 31 (ISSN 1015-406X)
2017. 256 S., 15 x 23 cm
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-261-0, € 44,80
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-276-4, € 62,80
Lieferbar


Franz M. Eybl (Hg.)
Häuser und Allianzen – Houses and Alliances – Maisons et alliances
Mit Beiträgen von Gábor Almási, Moritz Csáky, Franz M. Eybl, Daniela Haarmann, Wilhelm Haefs, Virginia Hagn, Eva-Maria Hanser, Stefan Hulfeld, Elfriede Iby, János Jernyei-Kiss, Gerhard Katschnig, Matthias Mansky, Rudolf Morawitz, Petr Popelka, David Pruonto, Dorin-Ioan Rus, Franz-Stefan Seitschek, Isabella Walser, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 30 (ISSN 1015-406X)
2016. 338 S., 15 x 23 cm, 9 s/w-Fotogr., 16 Farbfotogr.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-254-2, € 59,15
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-269-6, € 77,15
Lieferbar


Renate Zedinger (Hg.)
Innsbruck 1765
Prunkvolle Hochzeit, fröhliche Feste, tragischer Ausklang / Noces fastueuses, fêtes joyeuses, fin tragique / Magnificent wedding, joyous feasts, dramatic end
Mit Beiträgen von Beatrix Bastl, Walther Brauneis, Joachim Bürgschwentner, Thierry Franz, Monika Frenzel, Elisabeth Garms-Cornides, Christoph Gnant, Eva Gregorovicová, Lieselotte Hanzl-Wachter, Ingrid Haslinger, J.P. Lavandier, Anna Mur Raurell, Alain Petiot, Roberto Santamaria, Werner Telesko, Ferenc Tóth, Evelyne Webernig, Peter Wiesflecker, Renate Zedinger und einem Geleitwort von Markus Salvator von Habsburg-Lothringen
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 29 (ISSN 1015-406X)
2015. 466 S., 15 x 23 cm, 82 s/w-Fotogr., 23 Farbfotogr.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-235-1, € 81,55
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-250-4, € 99,55
Lieferbar


Franz M. Eybl (Hg.)
Nebenschauplätze. Ränder und Übergänge in Geschichte und Kultur des Aufklärungsjahrhunderts / Scènes secondaires. Marges et passerelles dans l'histoire et la culture des lumières / Side Scenes. Margins and Transitions in 18th Century History and Culture
Mit Beiträgen von Gábor Almási, Christoph Augustynowicz, Reinhard Buchberger, Veronika Duma, Franz M. Eybl, Christian Hlavac, Kordula Knaus, Wynfrid Kriegleder, Irene Kubiska-Scharl, Ulrich L. Lehner, Matthias Mansky, Gernot Mayer, Christian Neuhuber, Maria A. Petrova, Agnieszka Pufelska, Irene Rabl, Vania Santon, Wolfgang Schmale, Hanna Sonkajärvi, Johann Sonnleitner, Stephan Steiner, Daniel Syrovy, Robert Vellusig, Thomas Wallnig, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 28 (ISSN 1015-406X)
2014. 368 S., 15 x 23 cm
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-214-6, € 55,50
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-229-0, € 73,50
Lieferbar


Wolfgang Schmale (Hg.)
Time in the Age of Enlightenment - 13th International Congress for Eighteenth-Century Studies / Le Temps des Lumières - XIIIe Congrès international d'étude du XVIIIe siècle / Zeit in der Aufklärung - 13. Internationaler Kongress zur Erforschung des 18. J
Mit Beiträgen von Domenica Elisa Cicala, Guglielmo Gabbiadini, Adeline Gargam, Martin Gasteiner, Christoph Gnant, Knud Haakonssen, Harald Haslmayr, Harald Heppner, Christian Hlavac, Simon Karstens, Esther-Beate Körber, Josef Köstlbauer, Marie-Laure Legay, Bernhard Macek, Tomáš Malý, Jean Mondot, Marion Romberg, Stéphanie Roza, Dorin-Ioan Rus, Friedrich Wilhelm Schembor, Wolfgang Schmale, Thomas Wallnig, Michael Wenzel
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 27 (ISSN 1015-406X)
2012. 368 S., 15 x 23 cm, 1 graph. Abb., 19 s/w-Fotogr., 6 Tab.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-189-7, € 55,50
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-204-7, € 73,50
Lieferbar


Gunda Barth-Scalmani, Joachim Bürgschwentner, Matthias König, Christian Steppan (Hg.)
Forschungswerkstatt: Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert / Research Workshop: The Habsburg Monarchy in the 18th Century
Mit Beiträgen von Peter Andorfer, Joachim Bürgschwentner, David Do Paço, Miloš Ðorðeviæ, Sandra Hertel, Gerald Hirtner, Veronika Hyden-Hanscho, Benigna Carolin Kasztner, Michal Kneblík, Benjamin Landais, Monika Lipp, Elisabeth Lobenwein, Thomas Matuska, Béla Vilmos Mihalik, Charalampos Minaoglou, Claus Oberhauser, Ágnes Romhányi, Dorin-Ioan Rus, Christian Steppan, Márta Vajnági, Klaas Van Gelder
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 26 (ISSN 1015-406X)
2012. 334 S., 15 x 23 cm, 5 graph. Abb., 7 s/w-Fotogr., 3 Tab., 5 geograph. Kart., 4 Reprod. v. Dok.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-185-9, € 50,10
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-200-9, € 68,10
Lieferbar


Christine Lebeau, Wolfgang Schmale (dir.)
Images en capitale : Vienne, fin XVIIe - début XIXe siècles / A Capital City And Its Images: Vienna in an 18th-Century Perspective / Bilder der Stadt: Wien - das lange 18. Jahrhundert
Annuaire de la Société Autrichienne d'Étude du Dix-huitième Siècle / Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des Achtzehnten Jahrhunderts / Yearbook of the Austrian Society for Eighteenth-Century Studies
Mit Beiträgen von Daniel Baric, Falk Bretschneider, Julia Danielczyk, David Do Paço, Romana Filzmoser, Johannes Frimmel, Andreas Golob, Pavel Himl, Marianne Klemun, Andrea Komlosy, Morgane Labbé, Benjamin Landais, Christine Lebeau, Marie-Noëlle Maisonneuve, Rafael Prehsler, Wolfgang Schmale, René Tebel, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 25 (ISSN 1015-406X)
2011. 344 S., 15 x 23 cm, 5 s/w-Fotogr., 2 Tab., 8 geograph. Kart., 24 Reprod. v. Dok.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-163-7, € 43,00
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-178-1, € 61,00
Lieferbar


Wolfgang Schmale (Hg.)
Multiple kulturelle Referenzen in der Habsburgermonarchie des 18. Jahrhunderts/Références culturelles multiples dans la monarchie des Habsbourg au dix- huitième siècle/Multiple Cultural References in 18th-Century Habsburg Monarchy
Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts/Annuaire de la Société Autrichienne d'Étude du Dix- huitième Siècle/Yearbook of the Austrian Society for Eighteenth-Century Studies
Mit Beiträgen von Hélène Becquet, Irene Brandenburg, David Do Paço, Cornelia Faustmann, Johannes Frimmel, Harald Heppner, Sandra Hertel, Gerald Hirtner, Veronika Hyden-Hanscho, Simon Karstens, Katrin Keller, Matthias König, Paul Köpf, Benjamin Landais, Georg Lehner, Helga Meise, Ana Mitic, Heather Morrison, Birgit-Charlotte Nagy-Glaser, Christine Pollerus, Marlies Raffler, Birgit Reuille-Rompré, Marion Romberg, Martin Scheutz, Wolfgang Schmale, Teodora Daniela Sechel, Martina Steer, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 24 (ISSN 1015-406X)
2010. 370 S., 15 x 23 cm, 1 graph. Abb., 12 s/w-Fotogr., 2 Tab., 9 Reprod. v. Dok.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-134-7, € 46,25
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-149-1, € 64,25
Lieferbar


Renate Zedinger, Wolfgang Schmale (Hg.)
Franz Stephan von Lothringen und sein Kreis/L'empereur François Ier et le réseau lorrain/L'imperatore Francesco I e il circolo lorenese
Mit Beiträgen von Norbert Bachleitner, Christian Benedik, Daniel Brandenburg, Walther Brauneis, Mária Celková, Hubert Collin, Andre Courbet, Johannes Frimmel, Michèle Galand, Jörg Garms, Elisabeth Garms-Cornides, Christoph Gnant, Orsola Gori, Eva Gregorovicová, Beatrix Hajós, Ingrid Haslinger, Harald Heppner, Adriana Matejková, Thomas Olechowski, Alain Petiot, Christine Pollerus, Christa Riedl-Dorn, Francine Roze, Martin Scheutz, Otto G. Schindler (†), Karl Schlögel, Wolfgang Schmale, Szabolcs Serfozo, Andrea Sommer- Mathis, Werner Telesko, Ernst Wangermann, Luigi Zangheri, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 23 (ISSN 1015-406X)
2009. 525 S., 15 x 23 cm, 112 graph. Abb.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-114-9, € 65,60
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-129-3, € 83,60
Lieferbar


Wolfgang Schmale, Renate Zedinger, Jean Mondot (Hg.)
Josephinismus - eine Bilanz/Échecs et réussites du Joséphisme
Mit Beiträgen von Peter Becker, Christian Benedik, Jean Bérenger, Mihai-Stefan Ceausu, Tristan Coignard, Johannes Frimmel, Michèle Galand, Christoph Gnant, Waltraud Heindl, Harald Heppner, Sonia Horn, Árpád v. Klimó, Christine Lebeau, Philippe Loupès, Claude Michaud, Jean Mondot, Helmut Reinalter, Ritchie Robertson, Alain Ruiz, Martin Scheutz, Dana Štefanová, Ernst Wangermann, Alfred Stefan Weiss, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 22 (ISSN 1015-406X)
2008. 322 S., 15 x 23 cm, 1 geograph. Kart., 4 Reprod. v. Dok.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-083-8, € 40,25
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-097-5, € 62,75
Vergriffen, keine Neuauflage


Franz M. Eybl, Wynfrid Kriegleder, Johannes Frimmel (Hg.)
Aloys Blumauer und seine Zeit
Mit Beiträgen von Gerhard Ammerer, Michaela Baumgartner, Gudrun Debriacher, Franz M. Eybl, Margret Friedrich, Johannes Frimmel, Christoph Gnant, Katrin Keller, Wynfrid Kriegleder, Petr Mata, Werner Michler, Thomas Olechowski, Ilona Pavercsik, Ines Peper, Helmut Reinalter, Ritchie Robertson, Martin Scheutz, Ernst Seibert, Reinhart Siegert, Reinhard Stauber, Michael Wögerbauer, Norbert Christian Wolf, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 21 (ISSN 1015-406X)
2007. 274 S., 15 x 23 cm, 1 graph. Abb., 4 Tab., 9 geograph. Kart.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-077-7, € 34,00
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-093-7, € 52,00
Lieferbar


Harald Heppner, Wolfgang Schmale (Hg.)
Festung und Innovation
Mit Beiträgen von Ronald Asch, Christoph Augustynowicz, Bruno Bernard, Heinz Duchhardt, Franz Eybl, Horst Fassel, Daniela Ferrari, Franz Leander Fillafer, Johannes Frimmel, Mihai Georgita, Holger Thomas Gräf, Harald Heppner, Juliane Mikoletzky, Ivan Mrva, Robert Rill, Etienne Rooms, Nicolae Sabau, Wolfgang Schmale, Reinhard Stauber, Huberta Weigl, Sandra Winklhofer, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 20 (ISSN 1015-406X)
2005. 266 S., 23 x 15 cm, 57 s/w-Fotogr.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-045-6, € 33,30
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-060-9, € 51,30
Lieferbar


Martin Scheutz, Wolfgang Schmale, Dana Štefanová (Hg.)
Orte des Wissens
Mit Beiträgen von Stefan Benz, Ivo Cerman, Christian Dirninger, Franz M. Eybl, Margret Friedrich, Katalin Gönczi, Louise Hecht, Harald Heppner, Robert Hoffmann, Hugues Jahier, Herbert Karner, Olga Katsiardi-Hering, Katrin Keller, Heiner Krellig, Karen Lambrecht, Jean Mondot, Constanze Natosevic, Regina Pörtner, Martin Scheutz, Wolfgang Schmale, Karin Schneider, Elke Schröder, Claudia Schweitzer, Dana Štefanová, Stephan Steiner, Jozef Tancer, Anton Tantner, Istvan György Toth, Thomas Wallnig, Alfred Stefan Weiss, Hugh West, Renate Zedinger
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich Band 18/19 (ISSN 1015-406X)
2004. 570 S., 23 x 15 cm, 28 s/w-Fotogr.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-034-0, € 64,20
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-049-4, € 82,20
Lieferbar